Zahnaufhellung mit dem Smartphone – Welche Erfahrungen machen Nutzer mit Phone Bleachings?

Die Zahnaufhellung mit dem Smartphone ist derzeit ein absoluter Trend. Jeder möchte ein gepflegtes Aussehen und möglichst weiße Zähne gehören dazu. Die Zähne sind ein Aushängeschild für ein ansprechendes Äußeres und ein gepflegtes Lächeln.

Bleaching zu Hause per USB

Mit dem Smartphone per USB die eigenen Zähne zu Hause aufzuhellen, klingt nicht nur gut, sondern findet auch immer mehr Anhänger. Das Bleaching beim Zahnarzt ist teuer und nicht alle können sich das leisten. Nutzer berichten beim Bleaching mit dem Smartphone von guten Ergebnissen. Wichtig ist nur, dass man einige Dinge beachtet. In der Regel verzichten die Hersteller des Phone Bleachings auf Peroxide, die Stoffe zur Zahnaufhellung. Bei der Aufhellung mit dem Smartphone setzen die meisten au Natriumhydrogencarbonat, eine chemische Substanz, die eher sanft ist zu den Zähnen.

Sie hat einen hohen pH-Wert (8,7) und somit den alkalischen Effekt. Damit entsteht anstatt einem Säureüberschuss ein Basenüberschuss und damit werden die Zähne ganz sanft aufgehellt. Zuerst putzt man die Zähne gründlich und trocknet sie. Anschließend wird mit den Fingern oder einer speziellen Bürste dann die Substanz aufgetragen. Jetzt kommt das Smartphone ins Spiel: Mit einer ganz speziellen Schiene für die Zähne wird über das USB-Kabel eine Verbindung zum Smartphone hergestellt. Dann leuchtet die Schiene sichtbar und funktioniert mit Schwarzlicht. Interessierte können sich bei louiseethelene.de/zahnaufhellung-mit-dem-smartphone-welche-angebote-sind-serioes/ weitere Informationen einholen.

Begeisterte Nutzer

Die Nutzer sind begeistert, denn die Natriumhydrogencarbonate werden durch die Schiene verbunden mit dem Smartphone aktiv. Dadurch entsteht eine natürlich aufgehellte Zahnoberfläche. Es lohnt sich, ein Set zu kaufen, das ohne jegliche mechanische Reize arbeitet. Denn wer seine Zahnoberfläche angreift oder anschleift, riskiert Schäden am Zahnschmelz. Anwender haben auch die Erfahrung gemacht, dass es lohnend ist, vorher die Zähne mit einer Aktivkohlezahnpasta zu putzen. Das hilft, die eventuellen Zahnbeläge vorab schon abzulösen und bringt ein noch optimaleres Ergebnis. Je sauberer die Zähne sind, bevor man das Phone Bleaching einsetzt, umso effektiver verläuft das Ergebnis.

Weitere effektive Erfahrungswerte bei der Zahnaufhellung mit dem Smartphone

Nach dem effektiven Bleaching mit dem Smartphone ist es wichtig, laut er Erfahrungen der Nutzer, dass man auf säurehaltige Getränke bzw. Nahrungsmittel verzichtet. Denn das könnte den Zahnschmelz angreifen. Das Natriumhydrogencarbonat schadet den Zähnen zwar nicht, doch der Zahnschmelz sollte vor dem Phone Bleaching intakt sein. Denn ein Säureüberschuss kann zu einem Ziehen und Schmerzen führen. Anwender haben auch die Erfahrung gemacht, dass man den Zyklus beim Smartphone Bleaching einhalten sollte, um bessere Ergebnisse zu erzielen. Hier lohnt es sich, die Zähne über zwei Wochen dreimal am Tag mit dem Phone Bleaching aufzuhellen. Dann entsteht ein sehr gutes Ergebnis, das nahe an das Bleaching des Zahnarztes herankommt. Die Zähne stahlen wieder weiß und schön. Die Zähne können, wenn man die Sets für das Phone Bleaching richtig anwendet, um acht Nuancen heller und weißer werden. Viele Anbieter geben auch eine Nuancentafel mit, damit er Anwender genau sieht, welche Erfolge schon passiert sind mit der Smartphone Zahnaufhellung. In manchen Sets ist da Aktivkohlepulver und die Bambuszahnbürste enthalten für die exakte Anwendung. Es lohnt sich, sich auf den Vergleichsseiten die besten Sets anzusehen.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Erfahrungen der Anwender des Phone Bleaching durchwegs positiv sind. Bei korrekter Durchführung werden die Zähne schonend um etliche Nuancen weißer. Die Anwendung kann zu Hause stattfinden und noch dazu ohne ein separates Gerät, einfach nur mit dem eigenen Smartphone und dem Bleaching Set.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *